Startseite

letzte Änderung: 30.06.2013

Willkommen auf unserer Website!

Auf dieser Homepage finden Sie Informationen über den neuen See, der in der  Nähe von Görlitz gestaltet wird

Aus einem ehemaligem Tagebau ist ein etwa 1.000 Hektar großer und bis zu 72 Meter tiefer See entstanden, das mit dem attraktivem Urlaubsgebiet dauert noch ein bisschen...

Jetzt neu: mit einer Web-Cam auf den See schauen ...(rechts in der Ecke)

Webcam

zur See - Kamera

seit 2002 wurde Wasser in den Tagebau eingefüllt,
rechts sehen Sie die Entwicklung des See´s

Datum

Fläche

Wassertiefe

Wassermenge

06.02.2013

960 ha

72 Meter

330 Mio. m³

31.12.2012

942 ha

71 Meter

323 Mio. m³

31.12.2011

932 ha

70 Meter

316 Mio. m³

31.12.2009

842 ha

65 Meter

274 Mio. m³

31.12.2008

784 ha

59 Meter

226 Mio. m³

31.12.2007

735 ha

53 Meter

182 Mio. m³

01.11.2006

632 ha

48 Meter

150 Mio. m³

02.11.2005

472 ha

36 Meter

85 Mio. m³

Juni 2005 *

 

 

79 Mio. m³

Nov. 2004 *

 

 

40 Mio. m³

27.06.2004

238 ha

19 Meter

27 Mio. m³

Nov. 2003 *

 

 

11 Mio. m³

Juni 2003 *

 

 

8,5 Mio. m³

Jan. 2003 *

 

 

2,3 Mio. m³

* Quelle: LMBV

Informationen zum See:

-Aktuell (29.06.2013):
der 11. Erlebnistag am vollem See war wieder ein Fest für sehr viele Besucher
vor allem die neuen Attraktivitäten an der “Blauen Lagune” wurden sehr gut angenommen
erstmals stand da eine Bühne im feinsten Ostsee-Sand --> mehr...

-Aktuell (17.03.2013):
Unmöglich: NEIN, Unnötig: teilweise JA!
Leider haben in den letzten Februartagen die Kettensägen auch auch in der Kirschallee gewütet.
Etwa ein Drittel aller alten Bäume wurden beseitigt --> mehr...

-Top (06.02.2013):
Es ist geschafft, am 06.02.2013! ist der See voll! 
--> aktuelles Foto
Nun soll zu Test-Zwecken ca. noch einen halben Meter höher geflutet werden, danach wird wieder auf die normale Höhe abgelassen.

-Aktuell (31.12.2012):
Da die LMBV das aktuelle Schmelzwasser in der Neiße wieder nicht einlaufen hat lassen, ist der See im Jahr 2012 nicht endgültig geflutet worden.
Nach Aussage der LMBV soll dies im 1. Halbjahr des Neuen Jahres erfolgen. Nach einem Test des Auslaufbauwerkes , soll mit den Niederschlägen im Frühjahr die maximale Stauhöhe erreicht werden.
Sind wir also gespannt auf die “großen” Erfolge der LMBV im Jahr 2013!

-Aktuell (01.11.2012):
1o Jahre sind seit Beginn der Flutung vergangen!!
Leider ist der See noch nicht voll und während im Lausitzer Seenland ein superteurer Kanal nach dem anderen gefeiert wird, feiern wir die Natur und ganz viel Ruhe!
An unserem schönem See:
- ist der Hafen leer
- sind nur ganz selten, ganz wenige Boote auf dem Wasser
- ist kein grosses Schiff in Sicht, welches an den neuen Bootsstegen anlegen könnte
- ist der Radweg noch immer nicht fertig
- ist im Hafengelände keine Gastronomie und kein touristisches Angebot
- gibt es in der Badesaison viel zu wenige Parkplätze.
Es gibt also für alle Gäste viel Ruhe und Erholung !

-News (10.07.2012):
Es fehlen nur noch 80 cm Wasser!!
Nach vielen Monaten Bauzeit ist das Auslaufbauwerk in Richtung Neiße vollendet, vielleicht werden bald die Zuläufe aus den 2 Flüssen wieder geöffnet?
Zum Erlebnistag waren wieder tausende Menschen am See --> aktuelle Fotos

-News (20.05.2012):
In diesem Frühling war die schöne Kirschblüte leider nur von kurzer Dauer.
Nach mehr als 30 Monaten Bauzeit ist nun die Einfahrt von der B 99 in Görlitz-Weinhübel wieder geöffnet worden.
Es wird fleissig am Auslaufbauwerk in Richtung Neiße gebaut, vielleicht werden bald die Zuläufe aus den 2 Flüssen wieder geöffnet?

-News per 14.04.2012:
Langsam wird es Frühling und die Zuläufe von Neiße und Pließnitz sind immer noch geschlossen!
Ab dem 15. Mai 2012 wollte die Stadt Görlitz wieder offiziell das Baden am See gestatten, leider fehlt am 20.05.12 immer noch die Genehmigung.
In Deutsch-Ossig und Hagenwerder (am Wasserschloss) besteht wieder die Möglichkeit, bei einer Rast auch Essen und Trinken zu erwerben

-News per 15.02.2012:
Ein russisches Kältehoch hat mit starkem Frost den See zugefroren. Man konnte nun über das Wasser gehen oder sogar auf dem See Schlittschuh laufen

-News per 04.02.2012:
Die LMBV lässt immer noch kein Wasser in den See!
Obwohl lt. Presseinformation die LMBV den See noch komplett füllen will, liessen sie die Schieber zur Neiße und Pließnitz bisher
zu.
Mitte Januar 2012 war schon wieder Hochwasser (50 m³/s Wasser in der Neiße), es liefen -wie schon so oft in den letzten 2 Jahren- aber nur die Neißewiesen voll!

-News per 31.12.2011:
Wie erwartet, ist der See im Jahr 2011 nicht voll geworden!
Nach wie vor ist die Durchfahrt in Richtung Deutsch-Ossig (schon über 2 Jahre Bauzeit) und der Strand vor Deutsch-Ossige gesperrt. Leider wurde auch am Radweg nicht weiter gebaut, vor allem unterhalb von Klein-Neundorf ist dieser (Schlamm)-weg kaum zu befahren.
Positiv: Am Hafen in Tauchritz ist die Zufahrt/ Umfahrt gebaut und befestigt. Aktuell werden die Stege gebaut, damit vielleicht 2012 doch einige Boote diesen Hafen nutzen können.
In der Hoffnung, dass die LMBV im Jahr 2012 endlich die letzten Arbeiten fertig stellt, wünsche ich Ihnen alles Gute für dieses (letztes?) Flutungsjahr!

News per 27.08.2011:
Seit über einem Jahr wird an dem Auslauf des See´s gebaut. Durch das Hochwasser 2010 wurden die Arbeiten gestoppt. Nun wird wieder am Auslaufgraben gebaut. Da die Stauanlage am Anfang des Grabens noch erneuert werden muss, fliesst auch in den nächsten Wochen kein Wasser aus der Neiße oder Pließnitz in den See. Auch von dem diesjährigen Hochwasser in diesen 2 Flüssen wurde nichts eingeleitet, obwohl bis zu 50 m³/Sekunde in der Neiße Vorbeigeflossen sind und alle Wiesen an der Neiße tief unter Wasser standen.

News per 26.05.2011:
Auch in diesem Jahr fand wieder der beliebte Erlebnistag statt.
Tausende Besucher konnten wieder an mehreren Ort rings um den See viele Aktivitäten erleben oder mitmachen mehr...

News per 25.04.2011:
Auf dem See fahren in diesem Jahr keine Boote, da wegen einem Streit mit der Stadt Görlitz der provisorische Hafen abgebaut und alle Schiffe auf andere Gewässer gebracht wurden.
Die 4 Bootsstege sind fertig, bleiben ab er noch gesperrt, bis die letzten 2 Meter Wasser da sind. siehe Bilder
Am Aussichtsturm gibt es keinen Kiosk mehr, also bitte selbst die Getränke beim Wandern mitbringen.

News per 01.03.2011:

das Baden wird dieses Jahr an 2 Stellen erlaubt!
An der Halbinsel am neuem Hafen und in der “Blauen Lagune” (rechts neben Tauchritz) wird in diesem Jahr das Baden erlaubt.
Im Bereich von Dt. Ossig und an der Eisenbahnstrecke in Richtung Zittau werden die Schäden des Hochwasser vom August 2010 beseitigt und die Strasse nach Dt. Ossig verlegt.

News per 15.02.2011:
- Das Schlechte zuerst: In diesem Jahr wird der See nicht mehr voll!!
 die fehlenden 20 Mio. Kubikmeter Wasser können in diesem Jahr nicht mehr einfliessen, da die LMBV bei zwei Schneeschmelzen den Neißeeinlauf und die Pließnitz zu ließen,
 damit problemlos die Hafenanlage in Tauchritz fertig gebaut werden kann.
 Auch die Anlegestege sind noch nicht fertig, deswegen wird es wohl noch Wochen dauern, bis diese 2 Flüsse wieder in den See eingeleitet werden.
- seit Anfang Februar werden die Bahngleise von der Bahn AG wieder neu aufgebaut und weitere Schäden aus der Flut vor Dt. Ossig beseitigt

News per 12.12.2010 :
- es wird noch ein Jahr dauern, bis der See voll ist!! Die LMBV hat seit dem Hochwasser Ende August kein Wasser mehr einlaufen lassen.
 Auch heute war der Neiße-Einlauf zu, obwohl 50 m³/s in der Neiße vorbei flossen.
- im Hafen wurden alle Säulen um ca. 50 cm gekürzt und die Verbindungen für den Laufsteg montiert
- an der Blauen Lagune soll im Frühjahr 2011 ein Strandbereich mit Grillecke und Beachvolleyball gebaut werden (an der Straße zum Golfplatz werden auch Parkplätze eingerichtet)

News per 20.10.2010 :
- Seit Mitte Oktober 2010 werden die vier Bootsanlegestellen am See gebaut. Bis Ende 2010 sollen die Anleger fertig sein - das wird wohl nicht eingehalten werden!?

News per 09.08.2010 (der See ist noch nicht voll!!):
- durch das Hochwasser der Neiße (d.h. durch das Hochwasser und dem Bruch des Witka-Stausees in Polen) musste der Neiße-Einlauf wieder geöffnet werden
 gleichzeitig unterspülte das Wasser den Bahndamm und es liefen ca. 5 Mio. Kubikmeter Wasser vom Witka-Stausee in unseren See
 angeblich stieg der Wasserstand um fast einen halben Meter
 
News per 07.06.2010:
- der See ist zu mehr als 90 % gefüllt!
- im Hafen steht schon über ein Meter Wasser (die Flutung des See´s wurde eingestellt!!)
- die kleine Brücke an der Pließnitz-Einlauf ist im Wasser versunken (wurde wohl vorher abgebaut)

News per 02.05.2010:
- durch Reparaturen und Bauarbeiten am Einlaufsystem in Dt. Ossig konnte der See gerade mal mit 25 % der Wassermenge vom
 vorigen Jahr gefüllt werden
- die Kirschallee ist derzeit wieder in voller Blüte
 (schauen Sie die neue Fotogalerie an und sehen Sie, wie sich der See seit 2003 füllt --> zur Galerie)
- seit Ende April gibt es in Dt. Ossig einen Imbissstand
 (geöffnet: Mo-Fr.: 15.00 - 18.00 Uhr; Sa., So. Feiertage: 11.00 - 18.00 Uhr)
 
News per 21.03.2010:
- in diesem Winter war der See über mehrere Wochen komplett zugefroren
- das Wasser an der Pließnitz überflutet bald die kleine Brücke am Einlauf nach_oben

News per 07.11.2009:
- Am 01. November 2009 jährte sich der Beginn der Flutung zum 7. mal!
 Rings um den See beginnen nun die abschliessenden Arbeiten, bevor die LMBV den See aus der Verantwortung entlässt:
- Bau des Radweges rings um den See (derzeit bei Dt. Ossig und Jauernick-Buschbach)
- Arbeiten am Auslauf des See´s in Richtung Neiße
- Arbeiten am Hafen in Tauchritz

News per 27.06.2009:
- Heute fand der 7. Erlebnistag statt mehr...

News per 01.11.2008:
- Nach mehr als 4,5 Jahren (mit der Neißeeinleitung im Februar 2004) wurden rund 65 % der Wassermenge erreicht.
 Es dauert also noch fast 3 Jahre bis der Endstand erreicht ist

News per 30.06.2008:
- am 28. Juni 2008 war die Einweihung des neuen Aussichtsturmes mehr...

News per 01.11.2007:
- heute ist es genau 5 Jahre her, dass mit der Flutung begonnen wurde, doch leider nahm die Wassermenge
 seit dem 16. März 2007 nur um wenige Kubikmeter zu.
- seit Anfang Oktober wird auf den "Neuberzdorfer Höhen" ein 29 Meter hoher Turm gebaut,
 von dem man zukünftig den besten Blick über den ganzen See hat

News per 28.08.2007:
- in diesem Sommer nahm die Wassermenge wieder nicht zu
 (der Grund: wir hatten seit Anfang März bis Ende August 2007 (dies sind 184 Tage) insgesamt 178 Tage
 mit mehr als einer Stunde Sonnenschein, davon viele Tage mit Temperaturen über 28 ° C.
- seit dem 13.08.2007 ist das Segeln auf dem See offiziell erlaubt
 es wurde eine Fläche von über 440 ha ausgewiesen, nun sind also schon Segel auf dem See

News per 28.06.2007:
- am 23. Juni 2007 fand der 5. Erlebnistag statt mehr...

News per 16.03.2007

- Hurra, der See ist halbvoll! Heute ist die halbe Menge Wasser (165 Mio. m³) im See

News per 15.03.2005:
- der Aussichtspunkt in Jauernick-Buschbach wurde um 1.000 m nach Süden verlegt


News per 06.03.2004:
- seit Mitte Februar 2004 wird die Neiße eingeleitet (leider immer nur wenn in der Neiße genügend Wasser ist!)

:

Geographische Lage

Gestern und Vorgestern

Zur Orientierung können Sie auf
dieser Seite die Lage des neuen See´s  erkunden...

Auf dieser Seite wird die Entstehung des Tagebaus in Berzdorf und das Ende  dieser Ära kurz dargestellt ...

Baugeschehen

Bilder von der Flutung

Seit dem Jahr 1993 wird im Tagebau
und rings um den neuen See schon mächtig gebaut.
Hier finden Sie einige Foto´s zu interessanten Bauvorhaben ...

Bereits am 1. November 2002 begann die Flutung
- aktuelle Foto´s zur Flutung und zum
 weiterem Baugeschehen finden Sie in der Fotosammlung...

 

die große Flut 2010

 

Anfang August 2010 kam es in der Grenzregion: Deutschland, Polen und Tschechin zum schlimmsten Hochwasser aller Zeiten. Bilder und Hintergrundinformationen finden Sie hier

 

Linksammlung

Impressum

Auch auf anderen Webseiten gibt es
viel Interessantes kennen zu lernen ...

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über uns ...